Samstag, 4. August 2012

Stress!!!

Furchtbar, auf was man bereits bei mehr oder weniger Baubeginn alles achten muss.

Nachdem wir nach langem Hin- und Her gegen eine Wohnraumlüftung entschieden haben (das hätten wir schon in der Planung berücksichtigen müssen) haben wir nun den Installateur beauftragt, Stefan Gänsbacher von www.coolcontrol.at aus Donnerskirchen.

Habe ich gerade noch Angebote für Dachdecker, Spengler und Zimmerer gecheckt, muss ich mir jetzt Gedanken um den Dunstabzug in der Küche machen. Schließlich braucht der Dunstabzug ein Rohr nach oben und damit einen Auslass in der Decke. Die Position müssen natürlich wir bestimmen, ergo fahren wir heute noch Küche anschauen (schreibt man nach 3am Uhr schon heute?).

Elektroplanung (EIB/KNX), samt Netzwerk und SAT-TV ist auch bereits dringend.

Nebenbei noch Finanzierung finalisieren und Details zur Wohnbauförderung klären. Strom- und Wasseranschlüsse bestellen, usw.

Zum Ärgern gibt es auch wieder etwas. Der Teilungsplan, den wir bereits seit Monaten vorab bekommen haben, war im Original immer noch nicht beim Vermessungsamt. Deswegen konnte die Grundstücksteilung noch immer nicht durchgeführt werden was dazu führt, dass ich die Wohnbauförderung noch nicht beantragen kann.

Ich habe ja noch immer die Hoffnung, dass wenn diese Planungsarbeiten abgeschlossen sind, es weniger stressig wird. Aber arbeiten muss man auch noch und die Familie möchte auch Zeit mit mir verbringen (ich natürlich auch). Ab September kommt dann wieder Studium dazu. Zum Glück habe ich aber tatkräftige Unterstützung beim Bauvorhaben: mein Vater (lokale Bauaufsicht), mein Bruder und meine wahrscheinlich zukünftige Schwägerin (technische Expertisen, Planungen und Prüfungen aller Art).

Ach ja, eine Grundplatte gibt es mittlerweile auch schon. Fotos siehe darunter.

lg,
Andreas

Heben wir den kleinen Bagger mal weg:

Denn jetzt wird betoniert: 







Kommentare:

  1. 4 arbeiten und 8 schaun zu - ist ja auch viel schöner - war ja auch dabei :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hannelore Schwab6. August 2012 um 09:41

    Nachdem ich am Wochenende das Vergnügen hatte das Video-Bautagebuch zu sehen, denke ich, daß man das auf gar keinen Fall den Lesern dieses Blogs vorenthalten sollte. Die Bauaufsicht (Schwiegerpapa in spe) hält alle Arbeiten Videotechnisch mit Kommentaren fest. Danke Hans für die Hervorragende Regie- und Kameraführung! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. STimmt, eine Klasse für sich. Ich werde mal prüfen, wie ich die Dinger in den Blog einbaun kann.

    AntwortenLöschen